Was macht ein Hochzeitsfotograf im Winter?

julianevatter_025_010

Was arbeiten Hochzeitsfotografen im Winter? Eine Frage, die sich wohl viele schonmal gestellt haben :) Einige meiner Kollegen nutzen die Zeit um zu Reisen. Menschen und Kulturen kennenlernen, Inspirationen sammeln, Styled Shoots umsetzen, etc. Ich in meinem Fall kann diese Frage so beantworten.

1. Hochzeiten fotografieren. Die Zeiten, in denen man von Mai – August heiratet sind glücklicherweise vorbei. Immer mehr Paare entscheiden sich für wunderschöne Herbst- oder sogar Winterhochzeiten. Heiraten im Schnee? Großartig!

julianevatter_073_028

2. Papeterie. Hier spreche ich wohl nur für mich. Da viele Hochzeitseinladungen zwischen Januar und März verschickt werden verbringe ich die Wintermonate mit entwerfen, texten und gestalten der Papeterie. Ich liebe es, ein Brautpaar komplett begleiten zu dürfen. Und es ist wirklich ein Privileg, meine Papeterie am Hochzeitstag auch „in Anwendung“ sehen zu dürfen.

julianevatter_058_0014

3. Familienfotos, Babyfotos. Vermehrt kommen um die Weihnachtszeit Anfragen für Familienfotos bei mir an. Kommt dieser Bereich im Sommer aus Zeitmangel manchmal zu kurz, freue ich mich im Winter darauf, Familien und Kinder zu fotografieren.

julianevatter_030_007

4. Weiterbildung. Im Winter treffe ich mich gerne mit anderen Fotografen zum Austausch, Besuche gerne Workshops, Vorträge oder wie Anfang des Jahres den 2. deutschen Hochzeitskongress. Ich reflektiere gerne mein zurückliegendes „Geschäftsjahr“ (das dieses Jahr wegen Elternzeit sehr überschaubar ausfiel) und überlege, wie ich meinen Service, meine Arbeit und mein Angebot noch mehr optimieren kann. Für dieses Jahr habe ich mir schon ein paar schöne Sachen für meine Brautpaare ausgedacht. Lasst euch überraschen!

julianevatter_074_004

Und schon ist der Winter wieder vorbei und der Hochzeitsfotograf steht mitten in der Hochsaison – ein Hochzeitsfotograf macht also keine Winterpause ;)

Ich freue mich über eine Nachricht!