Melissa und Thomas – eine deutsch-amerikanische Hochzeit

julianevatter_031_009julianevatter_031_006

Eine kleine, feine, sehr musikalische, internationale und zweisprachige Hochzeit durfte ich Mitte Juni fotografisch begleiten. Melissa kommt aus den USA und Thomas aus Deutschland. Hier haben sich die beiden kennengelernt und hier haben sie auch geheiratet.


julianevatter_031_001julianevatter_031_002julianevatter_031_003julianevatter_031_004julianevatter_031_005julianevatter_031_007julianevatter_031_008julianevatter_031_010julianevatter_031_011

julianevatter_031_012julianevatter_031_013
julianevatter_031_017
julianevatter_031_016
julianevatter_031_015
julianevatter_031_014

Melissas Familie kam aus den USA angereist um diesen besonderen Tag mit dem Brautpaar zu erleben. Da die Familie nicht fließend deutsch spricht, entschied die Standesbeamtin die gesamte Trauung (und damit meine ich wirklich alles) zweisprachig zu halten. So gab es insgesamt vier Ja-Worte. Zwei mal „ja“ und zwei mal „yes“ :)
Zwei Musikvereine begleiteten den Apéro wunderschön. Und obwohl es doch eher eine verhältnismäßig kleine Hochzeit war fehlte es an nichts. Sogar der erste Brauttanz wurde während des Apéros schon getanzt. Eines meiner Highlights des Tages: Melissa hat ihr Brautkleid selbst geschneidert! Ich finde das wahnsinnig mutig und ziehe wirklich meinen Hut! Das Kleid war wirklich super schön und passte perfekt zu ihr.
Die Portraits nahmen wir dann am nahegelegenen Rhein auf. Es war wirklich nicht schwer, schöne Bilder zu bekommen. Die beiden sind wirklich super süß und sehr liebevoll miteinander. Liebe Melissa, lieber Thomas ich wünsche euch alles Liebe für eure gemeinsame Zukunft. Danke, dass ich euch an diesem schönen Tag begleiten durfte!

2 Kommentare

  1. Vielen herzlichen Dank! Wir haben uns auch gefreut, mit einer so tollen Fotografin arbeiten zu dürfen! Die Fotos sind ja super geworden, und haben den traumhaften Tag prima für die Ewigkeit gefasst.

Ich freue mich über eine Nachricht!